In diesem Blogpost will ich euch heute mal den Funkauslöser Pluto Trigger vorstellen. Der Pluto Trigger ist im Grunde ein Fernauslöser für die Kamera mit weiteren Einstellmöglichkeiten, um es dem Anwender möglichst einfach zu machen. Er ist ähnlich aufgebaut wie der Miops Mobile, welchen es mal bei einer Kickstarter Kampagne gab. Nun aber zum Pluto Trigger:

+++ Videotestbericht +++

Unboxing

App-Funktionen ab 3:30 Min

Fazit ab 10:48

Mit einem Klick laden Sie die Daten von YouTube. Bitte beachten Sie dabei, dass eventuell Cookies des Anbieter gesetzt werden.
Daten laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkLzZJYkJwYWVBeUpZIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT4=

+++ Lieferumfang Funkauslöser +++

Funkauslöser Pluto Trigger Lieferumfang
Lieferumfang Pluto Trigger
Der Lieferumfang ist abhängig von der Konfiguration welche man bestellt, zu der Grundausstattung gehören aber:
  • Pluto Trigger Funkauslöser
  • Lasergerät
  • USB-Ladegerät (mit Stecker Typ A China, Japan und Philippinen)
  • 1 m Micro-USB Kabel
  • Blitzkabel
  • Blitzschuhhalterung
Weiterer Bestandteil meines Lieferumfanges war ein Kabel für den Anschluss meiner Kamera an dem Trigger. Je nach Kameratyp kann man sich das richtige Kabel beim Hersteller mit liefern lassen.

+++ Design, Anschlüsse und Qualität +++

Beim Auspacken des Fernauslösers merkt man direkt, dass die Firma sich einige Gedanken über das Design gemacht hat. Es ist schlicht und möglichst einfach gehalten. Der Karton ist so aufgebaut, dass man beim Öffnen erst den Funkauslöser und die weiteren Geräte sieht und dann dahinter die Anleitung und den weiteren Lieferumfang.
Pluto Trigger Frontansicht
Frontansicht
Der Funkauslöser und der Laserpointer sind komplett in schwarzen Kunststoff gehalten. Wobei die Oberfläche nicht glatt ist, sondern ein wenig matt. Dadurch zieht die Oberfläche nicht so viele Fingerabdrücke an. Auf der Oberseite des Fernauslösers befinden sich die beiden Status-LEDs und ein Knopf zum Bedienen des Fernauslösers. Die weiteren Anschlüsse wie Kamera, Zubehör und Ladeanschluss befinden sich dann auf der rechten Seiten.
Pluto Trigger rechte Seite
Rechte Seite
Auf der oberen Seite lässt sich der Pluto Trigger mit einem Schalter ein und ausschalten und unten befinden sich dann die Sensoren und die Infrarot-LED mit welcher sich die Kameras fernsteuern lassen. Insgesamt wiegt der Funkauslöser nur 37 Gramm und ist somit ein Leichtgewicht. Die Unterseite wird dann noch von einem Stativgewinde geziert welche die Montage vereinfachen soll.
Lichtsensor, Infrarotsensor, Infrarot-LED (von li. nach re.)
Lichtsensor, Infrarotsensor, Infrarot-LED (von li. nach re.)

 +++ Erste Benutzung, App Bedienung +++

Die erste Benutzung hat in meinem Test sehr einfach funktioniert und da der Akku am Anfang halb voll war, konnte ich auch direkt viele APP-Funktionen ausprobieren. Man muss sich einfach die APP für IOS oder Android herunterladen und diese dann starten. Beim Öffnen der App wird man direkt nach dem Aktivieren von Bluetooth gefragt und falls der Funkauslöser schon eingeschaltet ist, wird auch direkt gefragt ob man verbinden soll. Leider ist die App nur auf Englisch verfügbar aber mit den einfachsten Englischkenntnissen sollte es möglich sein, diese zu bedienen.
In der App gibt es dann zwei Seiten. Die linke Seite sind die Funktionen auf welche ich gleich noch näher eingehen will. Auf der rechten Seite befinden sich die generellen Einstellungen welche sich nicht auf die verschiedenen Einstellungen beziehen.
Haupteinstellung Pluto Trigger
Haupteinstellung Pluto Trigger
Die Funktionen der App sind vielfältig. Laut Hersteller hat man insgesamt 24 verschiedene Funktionen welche man benutzen kann. Davon sind welche meiner Meinung nach aber Doppelt, bzw. die App greift dabei einmal auf die Sensoren vom Pluto zurück und einmal greift sie auf die Sensoren des Smartphones zurück. Beides klappte in meinem Test einwandfrei. Die App blieb niemals hängen und auch das Signal kam immer direkt an. Im Folgenden habe ich mal die Sensoren aufgelistet welche man benutzen kann.
Modi Übersicht
Modi Übersicht
Funktionen im Pluto
Funktionen des Smartphones
Laser
Sound
Sound
Licht
Licht
Vibration
Infrarot (Bewegungssensor)
Bewegungssensor mit Kamera
Wassertropfen
Stimmenbedienung
Bedienung von weiteren Sensoren
Distanzmessung mit GPS
Weitere Funktionen ohne Sensor sind:
  • Fernauslöser
  • Zeitrafferaufnahmen
  • HDR
  • Startrail (Sternspuren)
  • Videoaufnahme
  • Timer
Zusatzbedienelemente
Zusatzbedienelemente
Eine Besonderheit der App sind dann noch 5 weitere Funktionen welche man sehr gut gebrauchen kann. So kann man mittels seines verwendeten Objektives, der Kamera und der Distanz zum Objekt den Schärfebereich sich ausgeben lassen. Oder die App zeigt einem den Sonnenverlauf an, mit Sonnenaufgang und Sonnenuntergang. Sowie die Starscape Rule welche auch unter 500 er Regel bekannt ist. Die Regel sagt aus, wie lange man eine Sternenaufnahme belichten kann, ohne dass die Sterne zu Streifen werden. Diese Funktionen sind im Alltag sehr hilfreich und unterstützen den Fotografen vor allem in seiner Anfängerzeit sehr. Mit der Zeit bekommt man meist eh ein Gefühl für diese Werte oder weiß diese schon aus dem Kopf.

+++ Ergebnisse+++

Wie ihr hier an meinen Fotos sehen könnt, habe ich den Fernauslöser zur Aufnahme von Sternen benutzt. Die Fotos sind bei circa 2-3 °C Außentemperatur entstanden. Währenddessen habe ich mich natürlich im Auto aufgehalten und die Kamera über mein Handy bedient. Beide mit der selben Einstellung: 18mm F3.5 und 20 Sek Belichtungszeit.
Sternenaufnahme Funkauslöser Pluto Trigger 1Sternenaufnahme Pluto Trigger 2

+++Fazit+++

Nun das Fazit fällt jetzt ein wenig länger aus, da ich alle Punkte welche mir beim Testen aufgefallen sind, zusammenfassen möchte. Der Pluto Trigger hat mich überzeugt. Bis dato habe ich immer mit einer einfachen Fernbedienung meine Kamera bedient und konnte damit nur verschiedene Einstellungen treffen. Durch den Pluto Trigger war es mir möglich einfacher zu fotografieren. Der Funkauslöser ist sehr klein und auch vom Gewicht nicht unbedingt schwer. Da es zu allen Kameraherstellern kompatibel ist, musste ich mir für den eventuellen Umstieg auf ein anderes Kamerasystem keine Gedanken machen. Ein paar Negativpunkte habe ich dann aber dennoch gefunden. Da ist zu einem der fehlende europäische Stecker Anschluss, welcher sich aber Grunde verkraften lässt. Hinzukommt, dass man für die Bedienung der APP Englisch können muss, auch wenn dies für mich kein Problem darstellt, so ist es dennoch erwähnenswert.
Dennoch kann ich sagen, dass ich sehr zufrieden mit dem Funkauslöser bin und dieses weiter benutzen werde. Vor allem aber auch, weil das Zubehör Pluto Valve optimal ist um schöne Wassertropfenbilder zu erstellen. Dieses Zubehör stelle ich euch dann in einem weiteren Blogeintrag vor. Wenn ihr Fragen habt, stellt sie mir gerne in den Kommentaren.

+++Kaufen+++

Man kann den Pluto Trigger direkt beim Hersteller bestellen*: Pluto Trigger Hersteller
Oder bei Amazon*:
*Affliate Link: Ihr tut mir was gutes und habt keine Nachteile dadurch.